Die Bilder vom Jubiläum als Diashow

DSC00862-1

Veröffentlicht unter Beitr | Hinterlasse einen Kommentar

„Der Leuchtturm zeigt das Ende an…“

Jubiläum der Ferienfreizeit auf Ameland gefeiert / Über 4.200 Teilnehmer in 40 Jahren

Wenden. „Der Leuchtturm zeigt das Ende an…“, so war es in großen Lettern auf dem Liederzettel zum 40-jährigen Jubiläumsgottesdienst der Ameland-Freizeit der Kirchengemeinde St. Severinus Wenden zu lesen. Begleitet von der Musikgruppe „Horizont“ aus Welschen-Ennest feierte Dekanatsjugendseelsorger Pater Christoph Hammer unter diesem Motto die Vorabendmesse in der Wendener Pfarrkirche. „Es ist doch toll zu sehen, dass man auch eine solch große Kirche noch bis auf den letzten Platz füllen kann!“, sagte er, sichtlich bewegt davon, wie viele Ameland-Begeisterte der Einladung zum Gottesdienst gefolgt waren.

Tatsächlich sind es beeindruckende Zahlen, mit denen die Wendener aufwarten können: Über 4.200 Kinder und Jugendliche einschließlich der zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen im Leitungs- und Küchenteam haben an den 59 Freizeiten teilgenommen. Insgesamt waren es sage und schreibe 1218 Tage, die Wendener Kinder und Jugendliche auf der westfriesischen Insel verbracht haben.

Manfred Viedenz, der im Juli diesen Jahres selbst zum 20. Mal die Freizeit als Leiter der Maßnahme (LdM) organisierte und Antonius Klein, der in der Vergangenheit ebenfalls die Freizeit auf dem niederländischen Eiland hauptverantwortlich leitete, durften in ihrer Begrüßung zu den anschließenden Feierlichkeiten im Pfarrheim Wenden zahlreiche Ehrengäste willkommen heißen: Neben Bürgermeister Bernd Clemens, dem BDKJ-Kreisvorsitzendem Andreas Stein, den Vertretern des Kreisjugendamtes Olpe Klaus Kinkel und Matthias Heer waren viele langjährige Weggefährten den teils weiten Weg ins Sauerland gekommen.

Gerrit de Boer, Vermieter des Ferienlagers „De Westermiede“ in Hollum, das seit 1983 den Wendener Reisenden für 14 Tage Unterschlupf bot, hatte wohl die weiteste Anreise aller Anwesenden im bis auf den letzten Platz gefüllten Pfarrheim. Auch LKW-Fahrer Hans Stasker war gekommen, der nach eigener Aussage „unzählige Male“ sämtliche Lebensmittel, Materialien, Fahrräder und Koffer der Teilnehmer und Betreuer auf die Insel und auch wieder zurück ins Sauerland transportiert hat.

Der besondere Dank der Veranstalter  galt Anneliese Hötte und Bernhardine Henkel, die im Sommer 1977 als damalige Vorsitzende der Caritas-Konferenz Wenden die Freizeit ins Leben gerufen und so  den Grundstein für eine Erfolgsgeschichte gelegt haben, die im Kreis Olpe einen Vergleich nicht zu scheuen braucht.

Der weitere Abend wurde mit dem Buffet, bei dessen Vorbereitung auf die bereitwillige Hilfe vieler ehemaliger Mitglieder des Küchenteams Verlass gewesen war, nach alter Ameländer Tradition mit der vom Leuchtturm angeführten Polonaise eröffnet.

Eingebettet in ein Rahmenprogramm mit Video- und Bildmaterial aus den vergangen 40 Jahren, hatte das Leitungsteam von 2017 in Zusammenarbeit mit der diesjährigen Teilnehmerschaft ein abendfüllendes Bühnenprogramm einstudiert: In typischer Bergfest-Manier wurden Tänze, Spontan-Theater, Sketche und Gesangsdarbietungen dem begeisterten Publikum präsentiert.

Im interaktiven Mitmach-Gedicht formulierte Fabian Schwarz als Mitglied des Leitungsteams gemeinsam mit den Anwesenden den Dank an Manfred Viedenz, der wie kein Zweiter die Freizeit geprägt hat. Auch in Zeiten des demographischen Wandels hatte er die Begeisterung für die Freizeit bei den Kindern und Jugendlichen im Wendener Land so groß gehalten, dass in keinem Jahr Betten im Lager frei geblieben waren.

Diese Begeisterung setzt sich auch über seine „Amtszeit“ als Leiter der Maßnahme hinaus fort, die mit diesem Jahr endet: Eine von der K.o.T. Wenden organisierte Freizeit im Juli 2018 im Nachbarort Buren, ist bereits nach dem ersten Anmeldetag wieder restlos ausgebucht.

So ist es in diesem Fall nicht nur das Ende, das der Leuchtturm anzeigt. Vielmehr leuchtet er den sicheren Weg in die Zukunft und lädt dazu ein, zu neuen Ufern jenseits des Horizontes aufzubrechen.

Veröffentlicht unter Beitr | Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zur Jubiläumsfeier – 40 Jahre Ameland

Liebe Ameland-Freunde,

wir laden herzlich zu unserer

AMELAND-JUBILÄUMS-FEIER

am 07. Oktober in Wenden ein. Alle weiteren Infos sind auf der folgenden Einladung zu finden:

Einladung Jubiläumsfeier Ameland-Fahrer

Veröffentlicht unter Beitr | Hinterlasse einen Kommentar

Tag 13: Betreuersuche und Exkursion

Direkt nach dem Frühstück stand die Betreuersuche auf dem Programm. Zehn Kindergruppen hatten die Aufgabe insgesamt sieben Betreuerpaare im Dorf zu suchen. Nachmittags gab es zwei Fußballspiele Betreuer gegen Kinder. Das Spiel der Betreuer gegen die Kinder der Gruppe 3 endete 6:2. Gegen die Kinder der Gruppe 2 konnten sich ebenfalls die Betreuer mit 2:1 durchsetzen. Außerdem wurden weitere Ameland Kissen und T-Shirts gestaltet. Gerade haben sich die Kinder mit den Fahrrädern auf den Weg zum Leuchtturm gemacht. Von dort aus startet die Exkursion durch den Wald, die Dünen über den Strand und zum Abschluss bei Dunkelheit auf den Leuchtturm.

Veröffentlicht unter Beitr | Hinterlasse einen Kommentar

Tag 12: Gammelmorgen und Badestrand

Morgens konnten wir Dank der erfolgreichen Demo am Vortag in Ruhe ausschlafen. Danach stand jedoch eine große Reinigungsaktion im großen Jungenschlafsaal auf dem Programm, es hat sich gelohnt. Nach dem Mittagessen machten wir uns auf den Weg zum Badestrand und konnten einen super Sonnentag genießen. Aufgrund des schönen Wetters nutzten wir den Tag und machten uns in den Abendstunden erneut mit den Fahrrädern auf den Weg zum Strand um am Lagerfeuer gemeinsam zu singen und Stockbrot zu backen.

Veröffentlicht unter Beitr | Hinterlasse einen Kommentar

Tag 11: Demo im Lager Wenden

Nach dem Frühstück wurden weitere Ameland Kissen gestaltet und einige Kinder haben begonnen ihre Ameland T-Shirts zu bemalen. Andere spielten im Schlafsaal eine Runde Werwolf. Außerdem stand eine Fahradtour nach Nes auf dem Programm. Nach einer kleinen Einkaufstour stand die Hausolympiade auf dem Programm. Während dem Abendessen verkündete der LdM (Leiter der Maßnahme), dass es am Abend eine Disco stattfinden würde, jedoch das Frühstück am nächsten Morgen wie gewöhnlich um 8:30 Uhr stattfinden sollte. Bereits während dieser Ankündigung wurden erste Gegenstimmen laut. Die Kinder forderten einen Gammelmorgen (= schlafen und Frühstück von 9:00 – 11:00 Uhr). Spontan fand sich aus den Reihen der Kinder ein Streik- und Demonstrationsausschuss zusammen. Ob es auch Rädelsführer unter den Betreuern gab, blieb bis heute im Unklaren. Die Kinder erstellten gemeinsam Spruchbanner, Plakate, Warnwesten und planten ihre Demoroute. Lautstark zog die Kinder-Demo mit Megaphon und Trillerpfeifen vom Speisesaal über das Fußballfeld bis zum Betreuerzimmer. Dort fand die Abschlusskundgebung statt. Unter dem Druck der Massenproteste gab sich der LdM gnädig und empfing in seinen heiligen Hallen eine Abordnung der Streikenden. Nach langwierigen und zähen Verhandlungen traten die Kinder aus den Repräsentationsräumen des LdM und verkündeten: „Ihr Völker der Welt, schaut auf dieses Ferienlager. Der Gammelmorgen ist erreicht. Wir haben es geschafft.“ Die Jubelstürme soll man gerüchtehalber bis zum Festland gehört haben. Vor Beginn der Disco gab es noch die Siegerehrungen der Turniere. Das Kickerturnier konnte Linus Hofmann für sich entscheiden, auf den Plätzen 2 und 3 folgten Henry Clemens und Bernhard Arns. Der Letztgenannte konnte sich auch beim Tischtennisturnier auf dem Podest platzieren, diesmal auf Platz 2. Platz 3 in diesem Wettstreit belegte Dennis Eichert, den Sieg feierte Melvin Clemens. Abschließend wurden die erfolgreichen Fußballerinnen und Fußballer geehrt, erstes Mädchen wurde Lina Schneider vor Lilli Meurer auf Platz 2. Den dritten Platz bei den Mädchen erkämpfte sich Janika Alterauge im Elfmeterschießen gegen Leni Jung. Der Dritte des Tischtennisturniers war der Erste bei den Fußballern. Der Sieger des Fußballturnieres 2017 auf Ameland heißt Dennis Eichert, dicht gefolgt von Tom Hinkelmann auf Platz 2 und Paul Melsheimer auf Platz 3.

 

Veröffentlicht unter Beitr | Hinterlasse einen Kommentar

Tag 10: Lagerolympiade

Morgens haben wir das Fußballturnier beendet und einen neuen Worshop begonnen. Die Gestaltung eines eigenen Amelandkissens stand auf dem Programm. Nach dem Mittagessen sind elf Teams gegeneinander bei der Lagerolympiade angetreten. Disziplinen wie Hockey, Torwandschießen und Kegeln waren zu absolvieren, die Auswertung und die Siegerehrung stehen noch aus. Am Abend machten sich die meisten Kinder mit den Fahrrädern auf den Weg in den Hollumer Bos um Waldschach zu spielen. Einige Kinder blieben im Lager und spielten auf dem Innenhof verschiedene Spiele.

Veröffentlicht unter Beitr | Hinterlasse einen Kommentar

Tag 9: Der Jubiläumspulli

Nach dem gestrigen Bergfest haben wir etwas länger geschlafen. Nachdem sich alle beim Frühstück gestärkt hatten unternahmen wir eine kleine Wanderung zur Hollumer Windmühle. Dort wurde der lang ersehnte Ameland Pullover an alle Kinder, sowie das Küchen- und Betreuerteam verteilt. Die Freude war groß!!! Neu eingekleidet haben wir dann einige Gruppenfotos mit Leuchtturm im Hintergrund gemacht. Nach dem Mittagessen sollte dann die Treckerfahrt auf dem Programm stehen und natürlich machten sich alle mit ihrem neuen Pullover auf den Weg zum Strand. Leider wurden wir auf dem Weg durch die Dünen von kräftigem Regen überrascht, und mussten ins Lager zurückkehren. Nun hängen die neuen Pullover alle zum Trocknen auf der Wäscheleine, auch ein schönes Bild:-) Nach dem Abendessen stand die zweite Amelanddisco auf dem Programm.

Veröffentlicht unter Beitr | 1 Kommentar

Tag 8: Bergfest

Der Samstag stand ganz im Zeichen des Bergfests. Den ganzen Tag bereiteten die Gruppen akribisch ein buntes Programm für den Abend vor. Zum Mittagessen gab es Pommes aus dem „Fretpot“ und Würstchen. Ab 17:00 Uhr ging es dann in die Maske. Um 18:00 Uhr haben wir mit der obligatorischen Polonaise das Bergfest eröffnet und zunächst das von der Küche liebevoll zubereitete Buffett geplündert. Anschließend haben wir die unterschliedlichsten Auftritte und Darbietungen bestaunt, seht selbst:

Veröffentlicht unter Beitr | Hinterlasse einen Kommentar

Tag 7: Kindersuche

Morgens wurden das Kicker- und das Tischtennisturnier beendet. Die Ehrung der Sieger steht jedoch noch aus. Nach dem Dorfbesuch in der Mittagspause stand am Nachmittag die Kindersuche auf dem Programm. Zehn Kindergruppen versteckten sich im Dorfgebiet und die Aufgabe der Leiter war es, innerhalb von zwei Stunden möglichst viele Kindergruppen zu finden. An jeder Station erhielten sie eine farbliche Kennzeichnung oder hatten eine kleine Aufgabe wie z.B. Seilchenhüpfen zu bewerkstelligen. In den Abendstunden haben wir mit den ersten Vorbereitungen für das anstehende Bergfest begonnen.

Veröffentlicht unter Beitr | Hinterlasse einen Kommentar

Tag 6: Wattwanderung und Fußballturnier

Am Vormittag stand die Wattwanderung auf dem Programm. Nach dem Frühstück machten wir uns mit den Fahrrädern auf den Weg zum Deich und erkundeten mit einem Führer das Watt. Wir lernten viel interessantes über das Leben der Tiere und der Pflanzen und sammelten Muscheln. Die Kinder die im Lager geblieben waren gestalteten die letzten Ameladtassen und führten das Kicker- und Tischtennisturnier weiter. Nach dem Mittagessen haben wir mit dem Fußballturnier begonnen. Zwischendurch gab es noch ein Einlagespiel  der Betreuer gegen die Kindern der Gruppen 2 und 3. Die Betreuer siegten mit 6:4. In der nächsten Woche wird es sicher eine Revanche geben… Im Ramen der Abendrunde wurde die Siegerehrung der Strandolympiade durchgeführt.

Veröffentlicht unter Beitr | 1 Kommentar

Tag 5: Gammelmorgen und Badestrand

Nach der ersten sehr erfolgreichen Disco am gestrigen Abend hatten wir uns heute erstmal einen Gammelmorgen verdient (=schlafen und frühstücken zwischen 9:00 und 11:00 Uhr). Nach dem Mittagessen (Spagetti Bolognese) haben wir uns alle zusammen auf den Weg zum Strand gemacht und einen schönen Nachmittag am kühlen Nass verbracht. Nach dem Abendessen gab es das zweite Taschengeld und die Turniere wurden weitergeführt.

Veröffentlicht unter Beitr | 1 Kommentar

Tag 4: Badestrand, Waldschach und Eröffnungsdisco

Nach einer ruhigen Nacht hatten die Betreuer am Morgen zunächst die Aufgabe einen riesigen Schuhberg zu entknoten, damit alle Kinder mit Schuhen ausgestattet werden konnten. Wie es zu dem Schuhschlamassel kommen konnte, man weiß es nicht…..Nach dem Frühstück wurden weitere Tassen gestaltet und wir haben mit dem Kicker- und Tischtennisturnier begonnen. Nach dem Mittagessen (Leberkäs mit Kartoffeln und Blumenkohl) gings zum Einkaufen ins Dorf. Am Nachmittag ist ein Großteil der Gruppe zum Badestrand gefahren und hat ein erstes Bad im kühlen Nass genommen. Der Rest ist zu einer weiteren Runde Waldschach in den Wald aufgebrochen. Nach dem Abendessen stand die Eröffnungsdiso auf dem Programm.

Veröffentlicht unter Beitr | 1 Kommentar

Tag 3: Strandolympiade

Nach dem Frühstück haben einige Kinder eine kleine Radtour unternommen, andere Fußball auf der Wiese gespielt und Tassen selbst gestaltet. Zum Mittagessen gab es Gyros mit Reis und zum Nachtisch Schokoladenpudding. Nach einer kleinen Shoppingtour in der Mittagspause haben wir uns alle auf den Weg zum Spielestrand gemacht, die Strandolympiade stand auf dem Programm. Wir hatten heute einen schönen Tag mit super Wetter, seht selbst:

 

Veröffentlicht unter Beitr | Hinterlasse einen Kommentar